The-Icon-Vienna-Bueros-mieten-Moderne-Arbeitswelten
News - 26. Februar 2018

Arbeiten, lernen, kreativ sein: So werden die neuen Büros

Die moderne Arbeitswelt befindet sich in einem großen, strukturellen Wandel. In den 2020ern und 2030ern wird es verstärkt „Arbeitsorte“ geben, die Kreativität, Austausch und lebenslanges Lernen fördern. Das drückt sich zum einen in einer hochgradigen – analogen wie digitalen – Vernetzung aus, zum anderen in Räumen, die zum Lernen, Entspannen, Konzentrieren, Brainstormen und Kommunizieren einladen. Themen wie Gemeinschaft, Gesundheit, Mobilität und Zugang zu Dienstleistungen, die den Alltag vereinfachen, erweitern dieses „Implicit Office“ und lassen es zu einem gesamtheitlichen Mikro-Kosmos werden, aus dem sich der Einzelne phasenweise das für ihn Relevante zusammenstellt.

Unternehmen, Immobilienentwickler, Architekten oder etwa Büroausstatter reagieren auf diese neuen Herausforderungen mit einer Art „Baukasten-Prinzip“. Wände können so flexibel im Großraumbüro eingezogen, oder die ganze Fläche in Einzelbüros verwandelt oder in vielerlei Formen umgestaltet werden. Das Arbeitsumfeld wird immer wohnlicher, quasi ein „Living Office“. Moderne Projektentwicklungen bieten darüber hinaus eine große Vielfalt an Möglichkeiten, Business und Freizeit harmonisch miteinander zu verbinden. Oftmals sogar als Stadt in der Stadt mit vielfältiger Nahversorgung und Gastronomie, umfassenden Services und einer guten Verkehrsanbindung. Wer diese Eigenschaften bei seinen Projekten – wie z. B. dem AUSTRIA CAMPUS und THE ICON VIENNA – vorweisen kann, wird für Unternehmen die Arbeitswelten der Zukunft zur Verfügung stellen können.

Mehr zum Thema

Österreich
25.02.2018
NEUSTE ARTIKEL