The-Icon-Vienna-Bueros-mieten-Kennzahlen
Spitzenmiete in Top-Lagen
News - 26. April 2018

Welche Kennzahlen sind relevant, wenn ich ein neues Büro suche?

Gründe für einen Umzug in ein neues Büro gibt es reichlich. Dabei sollten auch einschlägige Kennzahlen eine Rolle spielen.

Früher oder später werden sich die meisten Unternehmen mit der Frage auseinandersetzen müssen, ob ihr Büro noch seinen Zweck erfüllt oder der Umzug in ein neues Office die Firmenperformance verbessert.

An welchen Kennzahlen sollte man sich orientieren, wenn man ein neues Büro sucht? Von entscheidender Bedeutung ist, dass die Mitarbeiter genügend Platz vorfinden, um sich, mit Hinblick auf die Unternehmensperformance, entfalten zu können. Auch in modernen und effizienten Großraumbürokonzepten sollte jeder Mitarbeiter daher nicht weniger als zehn bis 15 m² Platz zur Verfügung haben.
Eine häufig herangezogene Kennzahl ist auch die Durchschnittsmiete, die angibt wie hoch die Mieten sind, die in einem bestimmten Gebiet zu einem bestimmten Zeitpunkt im Durchschnitt bezahlt werden. Die Spitzenmiete gibt hingegen ein Bild über das Mietpreisniveau im obersten Preissegment bzw. in Top-Lagen. Vergleicht man sie mit der Durchschnittsmiete, so lässt sich daraus das künftige Mietpreiserhöhungspotenzial einschätzen. Bei der Nominalmiete handelt es sich wiederum um die vertraglich vereinbarte Anfangsmiete – ohne Berücksichtigung der vertragsfreien Zeit, Betriebskosten, Steuern und anderen Aspekten wohlgemerkt. In der Effektivmiete werden dagegen auch Incentives wie zum Beispiel mietfreie Perioden oder Staffelmieten berücksichtigt.

NEUSTE ARTIKEL