Aktuell
24. April 2018
Mietpreis? Lage? Fläche? Oder doch zufriedene Mitarbeiter?

Worauf es bei der Wahl für einen Bürostandort ankommt und welche Rolle dabei der Kampf um die besten Köpfe spielt.

Wie kann ich den Kampf um die geeignetsten Talente für mich entscheiden? Die Antwort auf diese Frage sollte heutzutage alles andere als auf die leichte Schulter genommen werden, wird sie doch für Arbeitgeber zunehmend zur wirtschaftlichen Überlebensfrage. So viel steht jedenfalls fest: Wer sich die besten Köpfe sichern will, muss mehr bieten als einen attraktiv entlohnten Arbeitsplatz mit guten Karriereperspektiven.

Vor allem die jüngere Generation – Stichwort: Millenials bzw. „Generation Y“ – hat eine hohe Erwartungshaltung wie Arbeitsflächen aussehen und was sie bieten müssen. Sie sollen ihre Art zu arbeiten unterstützen, was unter anderem kooperative Bürostrukturen mit flexiblen Flächenkonzepten voraussetzt. Weiters müssen die betreffenden Immobilien hohen baulichen Standards entsprechen, um einen geeigneten Raum bieten zu können, in dem sich Mitarbeiter wohl fühlen – auch für ältere Mitarbeiter ist das ein wichtiges Kriterium. Neben der Flächenqualität ist auch die Lage ein wesentliches Kriterium bei der Entscheidung für einen Arbeitgeber. Gefragt ist ein gut ausgeprägtes Angebot an Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten in „walking distance“. Als ein absolutes Muss gilt auch eine nahe gelegene U-Bahnanbindung.

Mehr zum Thema im Artikel „Mietpreis? Lage? Fläche? Oder doch zufriedene Mitarbeiter?“ in Die Presse online.